Häufige Fragen

Kurz erklärt

Pflegehilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind, sind solche, die einmalig gebraucht werden und nicht zur Wiederverwendung gedacht sind. Dazu gehören Einwegprodukte wie Handschuhe und Desinfektionsmittel. 

Pflegehilfsmittel sind für die häusliche Pflege bestimmt und sollen zur Linderung von Beschwerden der betroffenen Personen beitragen. Pflegebedürftige mit einem Pflegegrad (früher Pflegestufe) haben einen Anspruch auf Pflegehilfsmittel 

Inkontinenzartikel wie Einlagen und Windeln für Erwachsene zählen nicht zu den Pflegehilfsmitteln. Sie gehören zum Leistungskatalog der Krankenkassen.

Um einen Anspruch auf die kostenlosen Pflegehilfsmittel zu haben, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie haben einen anerkannten Pflegegrad (1 -5)
  • Sie werden zu Hause, in einer WG oder in einer Wohnung des Betreuten Wohnen gepflegt
  • Sie werden durch Freunde, Angehörige oder eine häusliche Betreuungskraft gepflegt

Sie erhalten auch Pflegehilfsmittel, wenn zusätzlich ein ambulanter Pflegedienst zu Ihnen kommt.

Die kostenlosen Pflegehilfsmittel sind allerdings nur für Sie bestimmt. Der Pflegedienst bringt seine eigenen Materialien zum Verbrauch mit.

Sobald uns Ihr Antrag vorliegt, werden wir diesen an Ihre Pflegekasse zur Genehmigung weiterleiten. In der Regel dauert das Genehmigungsverfahren zwischen 3 und 6 Wochen.

Sobald die Genehmigung vorliegt, versenden wir das erste Paket an Sie.

Als Privatversicherter erhalten Sie von uns eine Rechnung in Höhe von bis zu 60 Euro je Lieferung.

Diese ist bei Ihrer Pflegekasse voll erstattungsfähig. Sollte die pflegebedürftige Person zudem beihilfeberechtigt sein, ist die Rechnung beim Beihilfebemessungssatz voll erstattungsfähig. 

Bitte füllen Sie unseren Pflegepaket-Antrag trotzdem aus. 

Wenn Ihr Antrag auf kostenlose Pflegehilfsmittel abgelehnt wird, werdne wir kein Paket verschicken.

Es entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

Wenn Sie Ihr Pflegepaket nicht erhalten haben oder es sich deutlich verspätet, informieren Sie uns bitte.

Per Mail:      paket@pflegedirekt.de

Per Telefon: 07152/ 338 99 44

Wir werden uns dann umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

Wenn Sie andere Produkte in Ihrem Paket benötigen, teilen SIe es uns einfach mit! 

Per Mail:      paket@pflegedirekt.de

Per Telefon: 07152/ 338 99 44

Sie erhalten dann mit dem nächsten Paket die gewünschten Artikel.

Kostenlose Pflegehilfsmittel:
Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Eduard Esau
Beratung & Information

+49 (0) 7152 33 899-138
info@pflegedirekt.de

  • Monatlich 60 € sparen
  • Lieferung nach Hause
  • Abrechnung direkt mit Ihrer Pflegekasse

 

Anfrage

Anfrage